Grafik und Design


Fernstudium Grafik und Design

(Bachelor, Master, MBA, Diplom und Fernkurse)


63 Fernstudiengänge 24 Hochschulen 381 Bewertungen










Ein Fernstudium im Bereich Design bzw. Grafikdesign und Mediendesign ist ideal für kreative Köpfe, die gerne ihre Ideen in gestalterischer Form zum Ausdruck bringen möchten. Besonders sind diese kreativen Köpfe bei Werbeagenturen gefragt, die individuelle Ideen und Lösungen für ihre Kunden finden. Zudem bieten quasi alle Unternehmen einen Webauftritt an, für den Grafiken verschiedenster Art (statisch, animiert), aber auch Broschüren und Werbebanner erstellt werden müssen. Diese müssen häufig in hoher Auflösung vorliegen und sollten mit der entsprechenden Werbebotschaft ausgestattet sein. Damit sich diese Grafiken schnell für andere Zwecke adaptieren lassen, ist eine ordnungsgemäße Speicherung und sichere Aufbewahrung notwendig. Auch für Printmaterialien, wie Bücher, müssen Grafiker oftmals perfekte Bilder erstellen, die den Umsatz entscheidend steigern können. Diese sind schließlich auch für die Druckvorstufe entsprechend vorzubereiten.



Spezielle Bereich in Grafik und Design, die für Sie von Interesse sind








Fachbereiche

Der Grafiksektor lässt sich in die Bereiche kreatives Malen, Design, Fotografie, Film, Modedesign, Schmuckdesign und Medienbearbeitung einteilen. In jedem der Bereich ist Kreativität gefragt, sei es im Unternehmen oder für private Zwecke (Hobby-Fotografie).


Für wen lohnt sich ein Fernstudium?

Ein Fernstudium, Fernkurs oder eine Weiterbildung im Grafikdesign lohnt sich für diejenigen, die kreativ etwas gestalten möchten. Dabei können entweder vorgefertigte Ideenpläne als Ausgangslage dienen oder völlig neu erstellte Entwürfe. Zudem lohnt sich ein Studium, sofern die Zusammenarbeit mit Printunternehmen und Agenturen gewünscht wird. Dazu erstellt der Grafiker die Druckvorstufe und kümmert sich um die Post-Produktion. In der Zusammenarbeit mit Werbeagenturen spielen vor allem Grafiken für Broschüren, Zeitschriften, Bücher und Webseiten eine große Rolle.


Branchenentwicklung

Grafikdesigner und Mediendesigner gehören zu den Berufsgruppen, die ein kontinuierliches Wachstum verzeichnen. Aufgrund der globalen Vernetzung sind Internetauftritte immer wichtiger – und somit auch Grafiken, die Kunden ansprechen müssen. Unternehmensbroschüren präsentieren das Unternehmen nach außen, so dass auch hier hochwertige Grafiken benötigt werden. Zudem fügen Mediendesigner Texte und Bilder im Satz in korrekte Positionen, so dass sich hieraus ein Gesamtbild einer Broschüre ergibt.


Was verdiene ich im Mediendesign?

Das Durchschnittsgehalt variiert je nach Unternehmensgröße und –anforderungen und bewegt sich im Rahmen von ca. 2.100 Euro bis 3.000 Euro. Mediengestalter mit Berufserfahrung können mit ca. 2.500 bis 3.800 Euro rechnen.


Fachrichtungen der Branche

Mediengestaltung, Grafikdesign, Druckvorstufe, Post-Produktion, Film und Animation, Buchdruck, Webdesign, Modedesign, Videoproduktion, Videoschnitt, Schmuckdesign, Möbeldesign, Fotodesign, Comics zeichnen, kreatives Malen, Kunst, Werbegestaltung.


Jobperspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss stehen Ihnen die Türen für folgende Jobs in Deutschland beispielsweise offen:






Fernstudienangebote, Fernkurse und Weiterbildungen in der Mediengestaltung / Grafikdesign: