Kann ich ein Fernstudium auch ohne verpflichtende Präsenzphasen und Präsenzprüfungen (Prüfungen vor Ort) absolvieren?


Diese Frage erreicht uns sehr häufig, denn viele Menschen scheuen den Besuch eines Studienzentrums, um dort schriftliche oder mündliche Prüfungen ablegen zu müssen. Nicht selten ist aus der Erfahrung heraus das der häufigste Grund, weshalb wissbegierige Menschen kein Fernstudium absolvieren möchten.

Ferninstitute, wie die ILS, SGD oder HAF bieten Fernkurse an, bei denen schriftliche Einsendeaufgaben getätigt werden müssen. Der Besuch von Präsenzveranstaltungen oder Prüfungszentren ist dort häufig, je nach Studiengang, nicht notwendig. Ebenso findet häufig keine mündliche Prüfung bzw. Abschlussarbeit statt. Doch wie sieht es bei einem Bachelor, Master oder MBA Fernstudium aus? Viele Hochschulen und Unis verlangen Prüfungen, um das Gelernte abzufragen, ganz klar. Ziel ist es vor allem, ECTS Punkte nach erfolgreichem Bestehen zu vergeben, die für den Abschluss wichtig sind.

Doch mittlerweile haben wenige Fernhochschulen, darunter z.B. die IUBH, ein neues System implementiert, das Prüfungen auch rein von zuhause aus erlauben. Der Prüfling benötigt lediglich einen Internet-tauglichen Computer sowie eine Webcam. Ein sog. „Procter“ überwacht dabei die Prüfung und kontrolliert, ob der Prüfling keine Mogelversuche unternimmt. Was dabei unter Mogeln konkret zu verstehen ist, findet der Student in der Prüfungsordnung.

Ziel von Online-Prüfungen ist es, dem Studenten so viel Freiraum und Flexibilität zu gestatten, wie möglich. Zudem soll es die Angst nehmen, an einem Prüfungsort „zu versagen“. Prüfungen in den eigenen vier Wänden zu schreiben, ist wesentlich angenehmer und vertrauter und man spart sich u.U. lange Anfahrtswege und Prüfungsstress.

Doch wer Prüfungen online schreibt, muss nicht weniger aufpassen, als bei Präsenzprüfungen. Auch hier gelten strenge Regeln, d.h. Schummeln gilt nicht und wird bei Missachtung mit einem Nichtbestehen der Prüfung geahndet. Da bei Online-Prüfungen sind so gut aufgepasst werden kann, wie bei Prüfungen vor Ort, sieht der Procter häufig zweimal hin und setzt Alerts, sofern etwas nicht passt. So ist es dem Prüfling beispielsweise nicht gestattet die Augen nach unten zu richten, den Prüfungsraum zuhause zu verlassen, aus dem Bildschirm zu gehen oder zu kommunizieren.

Wer Online-Prüfungen skeptisch gegenübersteht hat immer noch die Möglichkeit Präsenzprüfungen zu absolvieren. Aber so ganz ohne Prüfung, vor allem bei einem Bachelor oder Master Fernstudium, geht es eben doch nicht.

 


Ratgeber: Studium oder Weiterbildung – was lohnt sich für mich?
Ratgeber: Studium oder Ausbildung?
Ratgeber: wie viele Semester benötige ich für Abschluss im Fernstudium?
Ratgeber: wichtige Begriffe rund ums Studium
Ratgeber: Schritt für Schritt zum Studium
Ratgeber: Wie bewerten Personalchefs ein Fernstudium?
Ratgeber: Schulabschlüsse – Einstieg für den Bachelor
Ratgeber: Unterschiede Bachelor, Master und MBA
Ratgeber: Schulabschlüsse – Einstieg für den Master / MBA
Ratgeber: Checkliste Fernstudium – was gilt es zu beachten?
Ratgeber: Hochschultypen und ihre Charakteristika
Ratgeber: Wie funktioniert Mobile-Learning im Fernstudium?
Ratgeber: Wie viele Semester benötige ich für den Abschluss?
Ratgeber: wichtige Qualitätsmerkmale & Auszeichnungen im Fernstudium
Ratgeber: Fernstudium ohne Abitur
Ratgeber: Was kostet ein Fernstudium?
Ratgeber: Fernstudium verkürzen und Geld sparen
Ratgeber: Kostenrechner Fernstudium
Ratgeber: Vor- und Nachteile eines Teilzeitstudiums
Ratgeber: Studium in Ihrer Nähe finden
Ratgeber: Finanzierung und Stipendien
Ratgeber: Der direkte Vergleich…
Ratgeber: Fernstudium mit Kind
Ratgeber: Fernstudium mit Behinderung
Ratgeber: Tipps zum Studienstart
Online-Test: Welcher Lerntyp bin ich?
Online-Test: Welches Studium passt zu mir?
Online-Test: Bin ich für ein Fernstudium geeignet?


Ihre Meinung ist uns wichtig. Wie fanden Sie diese Informationen?

  • Sehr hilfreich (0)
  • hilfreich (0)
  • gerade richtig (0)

Bitte bewerten

Fernstudium-Bewertung.com