Hotel und Tourismus


Fernstudium Hotel, Tourismus und Events

(Bachelor, Master, MBA, Diplom und Fernkurse)


32 Fernstudiengänge 24 Hochschulen 381 Bewertungen











Ein Fernstudium in den Bereichen Hotel oder Tourismus eignet sich Personen, die gerne dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Als Hotelmanager/in arbeiten Absolventinnen bzw. Absolventen eines Fernstudiums häufig direkt in Hotels, z.B. an der Rezeption, im Catering oder im Management und befinden sich Tür an Tür mit den Urlaubern. Besonders attraktiv sind hierbei natürlich Hotels, die sich in unmittelbarer Nähe zum Strand befinden. Aber auch Eventagenturen, Flughäfen oder Reisebüros sind potentielle Arbeitsplätze. Vor allem im Bereich Tourismus sorgen Absolventinnen bzw. Absolventen dafür, dass Flugplätze, Hotelzimmer oder Events ausgebucht sind. Hierzu zählt die Vergabe der entsprechenden Kontingente an Reisevermittler oder Unternehmen der Touristikbranche. Sie sorgen zudem dafür, dass sich Hotels, Fluggesellschaften oder Reiseunternehmen wirtschaftlich lohnen und veranstalten nicht selten ganze Events an verschiedenen Standorten im In- und Ausland.



Spezielle Bereiche im Tourismus, die für Sie von Interesse sind








Fachbereiche

Die Hotellerie und Touristikbranche lassen sich grob in folgende Teilgebiete untergliedern: Eventmanagement, Catering, Gastronomie, Hotelmanagement, Tourismusmanagement, Yield Management, Gesundheitstourismus.


Für wen lohnt sich ein Fernstudium?

Ein Fernstudium, Fernkurs oder eine Weiterbildung in den Bereichen Hotel und Tourismus lohnt sich für diejenigen, die sich unter den Aspekten „Fremdenverkehr“, „Urlaub“, „Gastronomie“ und „Veranstaltungen“ wohlfühlen. Wer gerne in den Urlaub fährt, Hotels und Reisen bucht, Hotelanlagen besucht und verschiedene Veranstaltungen aufsucht, ist ein potentieller Fernstudent. Zudem lohnt sich auch ein Blick hinter die Kulissen: Wie funktionieren Reisebuchungen? Wie vermarktet ein Hotel seine Zimmer und Angebote? Wie organisiere ich ein Event? Welche Einnahmen verzeichnet ein Flughafen?


Branchenentwicklung

Die Tourismusbranche boomt nach wie vor. Deutschland ist Vorreiter in Sachen Reisen und jährlich verbringen Millionen ihren Urlaub im In- und Ausland. Häufig wird dabei die Urlaubsinsel Mallorca in Zusammenhang gebracht, doch die Tourismusbranche ist weitaus mehr. So spielen auch Events eine immer wichtigere Rolle. Zudem sind Hotels stark daran interessiert, eine hohe Auslastung ihrer Räumlichkeiten zu erreichen. Dies erreichen sie vor allem durch Spezialisten, die Hotels vermarkten und zu wirtschaftlichem Erfolg verhelfen können.


Was verdiene ich in diesem Bereich?

Berufseinsteiger können mit einem Durchschnittsgehalt von ca. 2.300 Euro rechnen. Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmer mit Berufserfahrung bewegen sich häufig, jedoch auch standort- und unternehmensabhängig, im Bereich von 2.800 Euro bis 4.700 Euro brutto. Hoteldirektorinnen und -direktoren mit Budget- und Personalverantwortung verdienen nicht selten bis zu 11.000 Euro brutto monatlich.


Fachrichtungen der Branche

Reisemittlermanagement, Yield Management, Spa und Wellness, Eventmanagement, Hotelmanagement, Catering und Gastronomie, Animation, Touristik.


Jobperspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss stehen Ihnen die Türen für folgende Jobs in Deutschland beispielsweise offen:






Fernstudienangebote, Fernkurse und Weiterbildungen der Hotellerie und Touristik: